Der Winter 2005 machte es dem Frühling ganz schön schwer in die Gänge zu kommen. Beim spazieren gehen und radeln füllte die Sonne unseren Vitamin D Vorrat auf. Auf das Vitamin C ist im Frühling besonders wichtig. Im Sauerkraut ist viel davon vorhanden; es ist interessant, dass durch Einlegen, im Fermentationsprozess also, mehr Vitamin C im Sauerkraut entsteht, als uns das gartenfrische Weißkraut zu bieten hat. Vielleicht habt ihr keine Lust mehr auf warmes Kraut, dann probiert doch Sauerkrautsalat.
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen 
Dalai Lama 

 

Brigittas Download-Rezept für

Fitness, Wohlgefühl und Gleichgewicht

 im Frühling 2005

Sauerkrautsalat Liebe Base  und panierte Tofuscheiben

Alles steht bereit: auf die Plätze... fertig... los!

Zutaten für Salat:
250g Sauerkraut
1 große  Karotte
1 Apfel
1 Zwiebel
1/2 Paprikaschote
1 Tl  Kümmel, Salz, Pfeffer

Dressing
4 EL  Walnussöl
1 TL  Senf
1/2  Zitrone (Saft)

Dekoration:
2-3 EL  Kerne-Paniermischung*

*Kerne-Paniermischung:
100 g Haselnüsse
50 g Pistazien
50 g  Sonnenblumenkerne
50 g  Kürbiskerne
alles gehackt
50 g  Sesam ungeschält 

Zubereitung:
Sauerkraut aufgelockert in eine Schüssel geben. Karotte und Apfel grob raspeln, untermischen. 
Zwiebel und Paprikaschote fein würfeln und untermischen.
Das Dressing zubereiten und darübergießen. 
Mindestens 2 Std. durchziehen lassen. 
Die Nüsse und Kerne grob hacken z.B. in einem Blitzhacker, mit Sesam vermischen. 
Die Mischung hält sich mehrere Wochen, kann auch im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Den Sauerkrautsalat evtl. nachsalzen und pfeffern mit der Kernmischung bestreuen.

Zutaten für die Tofuscheiben 
400 g Räuchertofu
etwas Mehl
1 Ei
etwas Soja"sahne"
5-6 EL Kernepaniermischung
  Sojaöl
  Salatblätter

Den Tofu in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In Mehl wenden. Die Scheiben durch die Ei-Sojasahne ziehen und dann in die Kerne-Paniermischung drücken. 
Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Tofuscheiben nach und nach von beiden Seiten braten, bis die Nüsse duften. 
Eine Platte mit Salatblättern auslegen, die heißen Tofuscheiben darauf geben und mit dem Sauerkrautsalat servieren. 

Sauerkraut macht nicht nur lustig, sondern auch schön basisch.

Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit beim Genießen dieses basischen Gerichtes.

Eure Brigitta

divider.jpg (985 Byte)

Alle Rezepte im Überblick:

 
  • August 2005: Traditioneller Apfelstrudel
  • Frühling 2005: Sauerkrautsalat "Liebe Base" und panierte Tofuscheiben
  • Winter 2003/2004: Gemüse Curry, Linsensuppe, gedämpfter Reis
  • Sommer 2003: Stachelbeerkuchen
  • Juni/Juli 2003: Erdbeermenü
  • Ostern 2003: Farbige, wohlschmeckende, gesunde Ostereier
  • Fasching+Fasten: Gemüse-Muffins, würzig und saftig
  • Weihnachten 2002: Heiße Schokolade - Blütentee - Kaffee - Gewürzpunsch
  • Herbst 2002: Rot-gelber Rüben-Salat, Heißes Spinatbrot
  • Sommer 2002: Edelgestreiftes  Früchterondell  im  Grießflammeri  auf Mürbteig 
  • Gemüsefrühsommer 2002: Bulgarisches Salatnest, Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf mit bayerischem Mandelkren
  • Wundervolle Gemüsetage 2002:Gebackene Süßkartoffeln mit Hot-Curry-Sauce, Sauerkraut-Konfetti-Salat, Exotische Karoffelsuppe 
  • Frohe weihnachtliche Genießertage 2001: Winter-Salat an gebackenem Crowdie, Paranussbraten im Blätterteigmantel und mehr 
  • Herbst 2001: Neue Kartoffeln mit  Mangold und Kräuterjoghurt
  • Frühsommer 2001: Auberginen-Bruschetta mit Koriander-Tomatensoße, Chicoreé und Fenchel im Tomaten-Negligé 
  • Frühlingswochen 2001: 7-Kräuter-Suppe, Bärlauch-Pesto
  • Der Start ins Jahr 2001: Buchweizen-Pflanzerl, Grünkern-Karotten-Pflanzerl
  • Weihnachtsgenuß 2000: Baseler Leckerli, Mandelplätzchen
  • Der Herbst: Sanft gemuster Kürbis, Quitten-Quark-Tarte
  • Der Hochsommer: Salatkombination, Wildreis-Gemüse-Salat
  • Der Frühsommer 2000: Rettich-Radieschensalat, Zitronenmelissen-Quark mit Erdbeeren
  • divider.jpg (985 Byte)